Erzählen

Ich liebe Geschichten. Ich liebe es, in ihre Welt hinter den Buchstaben abzutauchen. Werden die Geschichten dann noch erzählt, ist das ein ganz besonders wertvoll verpacktes Geschenk, das mit dem Erzähler und seiner Stimme präsentiert wird.
Mit den ersten Sätzen spüre ich so viel mehr als gesprochene Worte, erlebe ich eine Verbindung und eine Atmosphäre, die alles um mich herum zurücktreten lässt und das Wesentliche in die Mitte rückt.
Wort für Wort. Erzählt. Erlebt. Gefühlt. Gespürt.
Wenn ich das, wie an dem heutigen Erzählabend erleben durfte, macht es mich zutiefst dankbar für das Leben, wie es ist, auch wenn ich es mir nicht selten anders wünsche…
Zu hören, dass es der Wunsch der Sonne war, am Abend zu Bett zu gehen und dem Mond die Nacht zu überlassen, hat mir fast am besten gefallen.
Eine Kerze für einen Menschen anzuzünden, den man liebt, damit er spürt, wie wichtig er ist und wie sehr er geliebt wird, ist etwas, an das ich zutiefst glaube und was keiner weiteren Worte bedarf.

Mein Dank gilt den beiden genialen Erzählern: Susanne Tiggemann und Thomas Hoffmeister-Höfener für einen wunderschönen Erzählabend!

Teile Deine Gedanken mit