Beim besten Milchkaffee in Iserlohn zurückgeschaut

Foto: Michael May

Was mir wichtig ist:
Wenn in der Jugendsozialarbeit geschrieben wird
und kreatives Schreiben
zu einer ungewöhnlichen und respektvollen Ausdrucksmöglichkeit wird!

Mein Fazit nach drei Jahren:
„Schreib Geschichte,
denn es gibt immer eine Geschichte,
die erzählt
und (d)ein Leben,
das neu er- und gefunden werden will“

Hier geht es zum Artikel.

Teile Deine Gedanken mit