In den Worten der Nacht zuhause

Ich habe die Kerze in euren Fenstern leuchten sehen,
die Musik aus euren Zimmern gehört,
den Wind der gewünschten sternenklaren Nacht gespürt,
die engen Kleider des Tages ausgezogen,
mich an den Ort zwischen euch geschwiegen,
euch dahinter bei eurem Namen erkannt,
in eine wortreiche Umarmung fallen lassen
bis zum Rand der nächsten Zeile
auf die ich
mit dem Ende der Nacht
zurück in den Tag falle
mit euch,
die ihr geschrieben vor mir steht.

Teile Deine Gedanken mit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen