„Ist er nicht seltsam?“

„Ist er nicht seltsam?“, munkelten sie, wenn er vorüberging und hinter seinem Rücken schüttelten sie missbilligend den Kopf. Sie waren sich einig. Er war seltsam. Ein Wort, sieben Buchstaben.

„I-c h s-c-h-a-f-f-e d-a-s; i-c-h s-c-h-a-f-f-e d-a-s; !“, sagte er in einem monotonen rhythmischen Stakkato, immer wieder laut in seinem Kopf vor sich hin.

„I-c h s-c-h-a-f-f-e d-a-s; i-c-h s-c-h-a-f-f-e d-a-s!“

In diesen Momenten, wenn er hastig und mit gesenktem Kopf an ihren Blicken und Worten vorbeiging, die ihn jedes Mal trafen und am ganzen Körper verletzten.
„I-c h s-c-h-a-f-f-e d-a-s; i-c-h s-c-h-a-f-f-e d-a-s !“

Tagelang noch wusch er sich, ihre an ihm klebengebliebenen, Beleidigungen von seinem wund und rot gescheuerten Körper.

„I-c h s-c-h-a-f-f-e d-a-s!” Drei Wörter und 13 Buchstaben waren in dieser Welt zu seinem einzigen Halt geworden.

  1. Sonja sagt:

    … dazu gehen mir tatsächlich sehr viele Gedanken durch den Kopf! Manche daher gesagte Worte sind kaum zu vergessen.

  2. christina sagt:

    Hallo Liebe Sabine,

    Auch mir gehen beim Lesen dieses Textes unglaublich viele Gedanken durch den Kopf. Ich schaffe das, auch heute noch drei Worte die mich begleiten wenn mich mein Mut mal wieder verlassen hat.

    LG Christina

    • sabine sagt:

      Liebe Christina,
      schön von dir zu lesen. Ja, diese drei Wörter sind es, die uns oftmals zu tragen vermögen …
      Ich hatte schon heute im Schreib- und Erzählcafé mi dir gerechnet, vielleicht klappt es ja mal im nächsten Jahr, liebe Grüße,
      Sabine.

      • christina sagt:

        Momentan klappt das leider vorerst nicht. Ich muss zusätzlich zu den eigentlichen Fahrten momentan auch alle zwei wochen am wochenende nach iserlohn. Ich bin noch nicht angemeldet, nehme dort aber zur zeit an einem wohnprojekt teil. Da ich nach wie vor kaum geld bekomme ist dieser neue wochenplan natürlich Sowohl zeitintensiv als auch teuer (Spritkosten für die mehrfahrten). Sobald ich in iserlohn wohne und vielleicht auch schon wenn unser bahnhof behindertengerecht wird, nehme ich definitiv wieder an deinen Schreibwerkstätten teil. Natürlich wäre ich auch gerne bei deinen lesungen dabei gewesen. Auch das hat aus zeitgründen leider nicht sein sollen. Ganz Lieben Gruß nach Iserlohn

Teile Deine Gedanken mit