schattenfänger

sonnenlicht durchflutet straßen erzählt lachend vom herbst der isst noch eis der lässt sich zeit dieses jahr nur dunkel wird es früh ganz schnell ist sie da die nacht und der mond leuchtet direkt am fenster weit geöffnete zwiesprache dunkelheit flüstert weit über dächer

veränderung

(Danke, Heddda, für das Weiterspielen mit der Version davor …) veränderung still gestanden zeit angehalten moment genossen wieder in gewohnheit gefallen macht der gewohnheit hält fest gibt sicherheit wenn auch trügerisch wandel geschieht langsam jeden tag neu und oft kaum sichtbar kleine schritte die anstrengen müde machen nicht weniger wörter schreiben über zeilenenden hinaus verlust von vertrautem von lachen hoffnung …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen